Projekte für Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier – Chance auf Förderung

Wir möchten hier auf den zweiten öffentliche Ideenwettbewerb für das Bundesprogramm „Unternehmen Revier“ hinweisen, der gestartet ist und bei dem Fördermittel für Projekte für Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier eingeholt werden können! Der Förderzeitraum beginnt 2021 und Projekte können bis maximal 2024 gefördert werden.
Unternehmen können unter der Beachtung der Deminimisregel bis zu 60 % gefördert werden, Kommunen bis 90 %.

Förderfähig sind investive und nicht-investive Projekte, die umsetzungsorientiert sind. Bei den Inhalten und der Ausgestaltung der Projekte sind u. a. folgende Vorgaben der Richtlinie zu beachten:   

Im FOKUS stehen:

Sicherung und Ausbau der industriellen Kerne in den Revieren 

Fachkräfteentwicklung 

Umsetzung in innovativen und zukunftsfähigen Themenfeldern   

Das Projekt soll zusätzliche Impulse für eine Modernisierung der Region setzen. Mit dem Projekt sollen neue Ideen und kreative Ansätze entwickelt, erprobt und umgesetzt werden, die nicht nur innerhalb der Regionen, sondern auch überregional von strukturpolitischer Bedeutung sind.   

Förderfähig sind Projekte, die im überregionalen (bundesweiten) Maßstab Modellcharakter haben. Die Projekte müssen grundsätzlich geeignet sein, ein festgelegtes Ziel des Strukturwandels in der Region zu erreichen und gleichzeitig neue, in der Form noch nicht vorhandene Ansätze verfolgen. Dazu können Innovationen bei Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftsmodellen sowie neue Kooperations- und Vernetzungsformen gehören.   

Bevorzugt werden Projekte, die als Pilotprojekt für andere Regionen im Strukturwandel dienen können. Grundsätzlich sollen die Projekte einen unmittelbaren oder mittelbaren Bezug zur wirtschaftlichen Entwicklung und zum wirtschaftlichen Strukturwandel aufweisen.

Mehr Infos zum Modellvorhaben „Unternehmen Revier“ finden Sie hier: BMWi

Categories Leipzig/Projekt EfficienCE/Wirtschaft und Innovation

Post Author: Digitales Leipzig